Posteingangsstempel



Ein Posteingangstempel wird immer dann eingesetzt, wenn es darum geht, den Vermerk des Eintreffens von Rechnungen, Dokumenten, etc. zu Kennzeichen. Er findet ebenso in Unternehmen als auch Behörden und Ämtern, in Vereinen oder auch anderen Organisationen Einsatz. Der Stempel enthält den Vermerk „Eingegangen“ und wird dann handschriftlich zusätzlich mit dem Datum versehen. Allerdings gibt es auch Datumstempel, die denselben Vermerk ermöglichen und bei denen das Datum eingestellt werden kann. Dieser eignet sich insbesondere in Unternehmen, wo täglich eine große Anzahl an Posteingängen bearbeitet werden muss.

 

Kennzeichnung von wichtigen Datierungen

Gerade bei einem umfassenden täglichen Eingang von Firmenpost macht es Sinn, auf einen Posteingangsstempel zurückzugreifen, der automatisch und selbstfärbend ist und bei dem das Datum eingestellt werden kann. Auf diese Weise ist das Stempeln der Post optimiert möglich, da kein zusätzliches Stempelkissen benötigt wird. Ein Posteingangstempel ist vor allem dann wichtig, wenn der Eingang von Dokumenten belegt werden muss oder dieser auch mit Fristen, beispielsweise einem Zahlungsziel, verbunden ist.

 


« zurück zum Stempellexikon