Infopost Stempel



Infopoststempel
 

Infopoststempel können immer dann verwendet werden, wenn es notwendig ist, Briefe, Kataloge oder Postkarten in einer Anzahl ab 50 Stück aufwärts zu versenden, die als Infopost an Kunden deklariert sind. Auf diese Weise kann bei Werbung Porto gespart werden. Genutzt wird ein solcher Stempel von Firmen sowie auch Vereinen und kann beim Versenden der Post in der Postfiliale in Anspruch genommen werden. Der Infopost-Stempel enthält den Vermerk, dass es sich hierbei um Infopost und damit einen Service der Post handelt.
 

Genaue Vorgaben der Deutschen Post AG

Infopoststempelsind genormt und weisen eine Abdruckgröße von 41,1 x 23,3 mm auf. Man kann sie ebenso als automatische, als auch klassische Holzstempel verwenden. Als Stempelfarbe wird die Farbe Schwarz vorgegeben. Je nach Aufkommen sollte man sich an dieser Stelle für das passende Stempelmodell entscheiden. Trodat Printy Stempelautomaten vereinfachen das Abstempeln durch nur einen Handgriff, was bei einer hohen Anzahl von Briefen oder Karten durchaus für den Nutzer sinnvoll sein kann.

Trodat Printy »

Maschinell oder per Hand frankieren?

Bei sehr großen Mengen kann an Stelle eines Infopost-Stempels auch eine entsprechende Frankiermaschine in Anspruch genommen werden. Bei kleinen Mengen reicht Unternehmen oder anderen Nutzern, die Infopost oder Werbung versenden möchten, oft auch ein klassischer Stempel mit Stempelkissen aus. Vor allem auch dann, wenn nicht sehr häufig Infopost anfällt.

Holzstempel Infopost-Stempel platzieren »


« zurück zum Stempellexikon