Aufzählung von verschiedenen Dienstsiegeln




Dienstsiegel werden in unterschiedlichen behördlichen und amtlichen Bereichen eingesetzt, wobei diese ausschließlich von den Bundesverwaltungsämtern bestimmten Personen geführt werden dürfen. Hierzu bedarf es einer Bescheinigung, die den Siegelführenden auch als siegelberechtigt ausweist. Häufig werden hier Prägestempel oder Holzstempel verwendet, die mit dem zutreffenden Hoheitszeichen des Bereiches versehen sind. Hierbei handelt es sich zumeist um das amtliche Wappen.

Zu den siegelführenden Stellen gehören beispielsweise die Bundesbehörden, deren Siegelstempel das Bundeswappen aufweist, die Landesbehörden, die wiederum das Landeswappen tragen und zu denen auch Notare gemäß der geltenden Richtlinien gehören, und Kommunalbehörden, deren Siegel die kommunalen Wappen aufweisen. Ebenfalls siegelführend sind Amtskirchen, die das zutreffende kirchliche Wappen auf ihrem Siegel tragen. Hierbei gilt es zu beachten, dass eine Dienststelle oder Behörden kaum einen einzelnen Siegelstempel in allen Bereichen nutzen, so dass jedes erworbene Modell eine festgelegte Nummer aufweisen muss. Durch diese kann festgestellt werden, wer entsprechende Dokumente besiegelt hat, und es wird auch das Ungültig-machen des Stempels anhand der Nummer vereinfacht.

Zu den entsprechenden Stellen, die zum Führen eines Siegels berechtigt sind, gehören auch Polizeistellen und Bundeswehrstützpunkte, die mit dem Siegel offizielle Dokumente kennzeichnen - wobei auch die Versiegelung von Beweisen etc., durch ein Dienstsiegel vorgenommen wird. Auch staatliche Banken verwenden Dienstsiegel sowie auch Kfz-Zulassungsstellen, die damit die Zulassung zum Straßenverkehr erteilen.

Dienstsiegel können für unterschiedliche behördliche und amtliche Bereiche gestaltet werden. So ist es beispielsweise möglich, dass das Motiv des Dienstsiegels für das Gewerbeamt von dem Dienstsiegel für das städtische Bauamt abweicht. Das Bundeszollamt nutzt ebenfalls Dienstsiegel, die nach der Versiegelung von eingezogenen Zollgütern durch Plomben auf die entsprechenden Dokumente gebracht werden.

Elektronische Dienstsiegel können durchaus Einsatz finden, sind jedoch nicht für jeden Bereich gültig. So können verschiedene Ankündigungen zwar das elektronische Siegel beinhalten, dagegen werden offizielle Urkunden und Schriftstücke grundsätzlich mit einem echten Siegel versehen und legitimiert.

Behördenstempel » Dienstsiegel »


« zurück zum Stempellexikon